Rohleder, Daniel: Kippmoduln über deriviert speziell biseriellen Algebren. - Bonn, 2012. - Dissertation, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
Online-Ausgabe in bonndoc: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5n-30318
@phdthesis{handle:20.500.11811/5404,
urn: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5n-30318,
author = {{Daniel Rohleder}},
title = {Kippmoduln über deriviert speziell biseriellen Algebren},
school = {Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn},
year = 2012,
month = nov,

note = {Sei K ein algebraisch abgeschlossener Körper. Sei A eine endlich-dimensionale Algebra über K. Ein (klassischer) partieller Kippmodul über A ist ein endlich-dimensionaler A-Modul T der projektiven Dimension kleiner oder gleich 1, der keine Selbsterweiterungen besitzt. Ein partieller Kippmodul T heißt (klassischer) Kippmodul, falls die Anzahl der Isomorphieklassen unzerlegbarer direkter Summanden von T gleich der Anzahl der Isomorphieklassen einfacher A-Moduln ist.
Wir definieren den Köcher der Kippmoduln T(A) über A wie folgt. Die Punkte von T(A) seien die Isomorphieklassen basischer Kippmoduln über A. Seien T,T' Kippmoduln über A. Dann gibt es einen Pfeil von der Isomorphieklasse von T in die Isomorphieklasse von T' in T(A) genau dann, wenn es eine Austauschfolge von T nach T' gibt. Für einen partiellen Kippmodul M sei T(A,M) der volle Unterköcher von T(A) aller Kippmoduln T, die M als direkten Summanden enthalten.
Resultat A: Wir nennen eine endlich-dimensionale K-Algebra A deriviert speziell biseriell, falls die repetitive Algebra von A speziell biseriell ist. Die Klasse der deriviert speziell biseriellen Algebren ist eine Unterklasse der Fadenalgebren. Sei nun A deriviert speziell biseriell, sei M ein treuer partieller Kippmodul über A. Wir zeigen:
T(A,M) ist zusammenhängend.
Resultat B: Zu einer endlich-dimensionalen Algebra A betrachten wir die duplizierte Algebra D(A). Sei nun A = KQ / I eine deriviert speziell biserielle Algebra, so dass Q keine orientierten Kreise hat. Sei M ein treuer, projektiver partieller Kippmodul über D(A). Dann ist D(A) speziell biseriell und es gilt: T(D(A),M) ist zusammenhängend.
Resultat C: Sei B = KQ' / I' eine endlich-dimensionale Algebra über K. Zu einer endlichen Folge i = (i_1,...,i_r) von Punkten in Q' konstruieren wir B-Moduln V_1,...,V_r. Sei V die direkte Summe dieser Moduln. Sei A die entgegengesetze Endomorphismenalgebra von V über B. Dann ist A stark quasi-erblich. Wir betrachten die volle Unterkategorie F(Delta) aller A-Moduln, die eine Delta-Filtration besitzen. Sei T_min der kanonische Kippmodul. Dann gibt es einen gerichteten Weg von der regulären Darstellung über A nach T_min in T(A), so dass alle Kippmoduln, die auf diesem Weg liegen, schon in F(Delta) sind.},

url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/5404}
}

The following license files are associated with this item:

InCopyright