Piorkowsky, Michael-Burkhard: Alltags- und Lebensökonomie. Erweiterte mikroökonomische Grundlagen für finanzwirtschaftliche und sozioökonomisch- ökologische Basiskompetenzen. Göttingen: V&R unipress GmbH, 2011.
Online-Ausgabe in bonndoc: http://hdl.handle.net/20.500.11811/556
@book{handle:20.500.11811/556,
author = {{Michael-Burkhard Piorkowsky}},
title = {Alltags- und Lebensökonomie : Erweiterte mikroökonomische Grundlagen für finanzwirtschaftliche und sozioökonomisch- ökologische Basiskompetenzen},
publisher = {V&R unipress GmbH},
year = 2011,
note = {Viele Studien belegen, dass das ökonomische Wissen und Können in der Bevölkerung unzureichend ist, sogar bei Jugendlichen, die in Wirtschaftskunde unterrichtet worden sind. Die real existierende, ökonomisch bestimmte Lebenswelt wird in diesem Band als Alltags- und Lebensökonomie bezeichnet; die Menschen in ihren primären Kontexten von Haushalt und Familie werden als Akteure und Ressourcen bei der Gestaltung ihrer Lebenslage gesehen. Dies gilt besonders für freiheitlich verfasste Marktgesellschaften. Die herkömmliche ökonomische Bildung nimmt dies mit ihrer Orientierung an der volkswirtschaftlichen Standardlehre nicht angemessen wahr. Michael-Burkhard Piorkowsky stellt die erweiterten mikroökonomischen Grundlagen, die empirische Fundierung und ausformulierte Bildungskonzepte umfassend dar. Die Erweiterungen stammen aus der Institutionenökonomik, der Haushalts- und Familienökonomik, der Verbändeökonomik, der Evolutorischen Ökonomik, der Verhaltensökonomik, der Umweltökonomik und der Ökologischen Ökonomik. Das Buch liefert damit die Grundlage für eine Neuorientierung in der ökonomischen Bildung.},
url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/556}
}

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

InCopyright