Saghbini, Souad (Hrsg.): Ǧāmiʿ al-mustanadāt : Eine Edition der fünf Kaufverträge und der Waqf-Urkunde des Emirs Faḫr ad-Dīn Abū ʿAmr ʿUṯmān b. Uġulbak al-Ḥalabī. Göttingen: V&R unipress GmbH, 2014. In: Saghbini, Souad (Hrsg.): Mamluk Studies, 9.
Online-Ausgabe in bonndoc: http://hdl.handle.net/20.500.11811/583
@book{handle:20.500.11811/583,
editor = {{Souad Saghbini}},
title = {Ǧāmiʿ al-mustanadāt : Eine Edition der fünf Kaufverträge und der Waqf-Urkunde des Emirs Faḫr ad-Dīn Abū ʿAmr ʿUṯmān b. Uġulbak al-Ḥalabī},
publisher = {V&R unipress GmbH},
year = 2014,
series = {Mamluk Studies},
volume = 9,
note = {Der mamlūkisch-aleppinische Emir Faḫr ad-Dīn Abū ʿAmr ʿUṯmān b. Uġulbak war das mächtigste und einflussreichste Mitglied seiner Familie. Er prägte seinen Geburtsort Aleppo in der damaligen Zeit durch sein soziales und religiöses Engagement. Die von ihm und seiner Tochter Sitt Ḥalab errichteten Bauwerke bereichern Aleppo bis in die heutige Zeit. Gegenüber den mamlūkischen Sultanen in Kairo demonstrierte er Stärke und verhielt sich nicht immer loyal. Zwei Quellen liefern viele Informationen über ihn: Die erste ist seine Biographie, die zweite das Gerichts­register »Ğāmiʿal-mustanadāt«. In diesem Register befinden sich Abschriften von Urkunden, von denen die meisten ihm zugeordnet werden. Dieses Buch beinhaltet den zweiten Teil dieses Gerichtsregisters, bestehend aus fünf Kaufverträgen und einer Waqf-Urkunde, die durch ihren Umfang außergewöhnlich ist.},
url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/583}
}

The following license files are associated with this item:

InCopyright