Schumacher, Wolfgang; Helfrich, Hans-Peter; Kam, H.; Kühne, C.; Lex, C.; Metzmacher, Andreas; Schmidt, K.; Kühne, S.; Büttner, J.: Erfolgskontrolle des Vertragsnaturschutzes anhand der Populationsgrößen und -entwicklung seltener und gefährdeter Farn- und Blütenpflanzen. Bonn: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Landwirtschaftliche Fakultät, Lehr- und Forschungsschwerpunkt Umweltverträgliche und Standortgerechte Landwirtschaft USL, 2007. In: Forschungsbericht / Lehr- und Forschungsschwerpunkt "Umweltverträgliche und Standortgerechte Landwirtschaft" an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, 148.
Online-Ausgabe in bonndoc: http://hdl.handle.net/20.500.11811/1243
@techreport{handle:20.500.11811/1243,
author = {{Wolfgang Schumacher} and {Hans-Peter Helfrich} and {H. Kam} and {C. Kühne} and {C. Lex} and {Andreas Metzmacher} and {K. Schmidt} and {S. Kühne} and {J. Büttner}},
title = {Erfolgskontrolle des Vertragsnaturschutzes anhand der Populationsgrößen und -entwicklung seltener und gefährdeter Farn- und Blütenpflanzen},
publisher = {Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Landwirtschaftliche Fakultät, Lehr- und Forschungsschwerpunkt Umweltverträgliche und Standortgerechte Landwirtschaft USL},
year = 2007,
series = {Forschungsbericht / Lehr- und Forschungsschwerpunkt "Umweltverträgliche und Standortgerechte Landwirtschaft" an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität},
volume = 148,
note = {Ziel des Forschungsprojektes war es, anhand der Populationsgrößen und - entwicklung seltener und gefährdeter Farn- und Blütenpflanzen die Wirksamkeit des Vertragsnaturschutzes am Beispiel der Eifel und ausgewählter Regionen des Hochsauerlandes zu untersuchen. Hierfür wurden zunächst 44 Arten repräsentativer Offenlandbiotope der Kulturlandschaft in die engere Wahl gezogen und davon 37 näher untersucht. Es handelt sich um Arten, die als Kenn- bzw. Indikatorarten Rückschlüsse auf die Wirksamkeit des Vertragsnaturschutzes zulassen, über die Kenntnisse zu Populationsgrößen aus früheren Jahren oder Jahrzehnten vorlagen und die zugleich von mehreren Fundorten mit dokumentierter Nutzungsgeschichte bekannt waren. Zur Erfassung der Populationsgrößen wurden Zählungen durchgeführt, daneben wurden diverse Schätzverfahren erprobt und die für bestimmte Artengruppen jeweils geeignetsten ermittelt. Ferner wurde die Alpha-Diversität von Wiesen und Weiden unter Vertragsnaturschutz und angrenzendem intensiver genutztem Wirtschaftsgrünland verglichen.},
url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/1243}
}

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

InCopyright