Büscher, Wolfgang; Henseler-Paßmann, Jessica; Schmithausen, Alexander: Feinstaubbelastungen in Tierställen : Situationsbewertung und Minderungsmaßnahmen. Bonn: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Landwirtschaftliche Fakultät, Lehr- und Forschungsschwerpunkt Umweltverträgliche und Standortgerechte Landwirtschaft USL, 2012. In: Forschungsbericht / Lehr- und Forschungsschwerpunkt "Umweltverträgliche und Standortgerechte Landwirtschaft" an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, 169.
Online-Ausgabe in bonndoc: http://hdl.handle.net/20.500.11811/1264
@techreport{handle:20.500.11811/1264,
author = {{Wolfgang Büscher} and {Jessica Henseler-Paßmann} and {Alexander Schmithausen}},
title = {Feinstaubbelastungen in Tierställen : Situationsbewertung und Minderungsmaßnahmen},
publisher = {Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Landwirtschaftliche Fakultät, Lehr- und Forschungsschwerpunkt Umweltverträgliche und Standortgerechte Landwirtschaft USL},
year = 2012,
series = {Forschungsbericht / Lehr- und Forschungsschwerpunkt "Umweltverträgliche und Standortgerechte Landwirtschaft" an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität},
volume = 169,
note = {In den Untersuchungen sollte die aktuelle Stallstaub-Belastungssituation in typischen Tierställen für Schweine, Geflügel und Milchkühe in räumlicher und zeitlicher Verteilung untersucht und analysiert werden. Neben den Ursachen für die Staubbelastungen im Innenraum sollten Minderungsmöglichkeiten identifiziert und in ihrer Wirksamkeit vergleichend bewertet werden. Ausgehend von einer Literaturanalyse sollten ergänzende Untersuchungen zur Wirksamkeit der Minderungsmaßnahmen sowohl für die Bewertung der Raumluftqualität, wie auch für die Emissionsminderung durchgeführt werden. Die Messungen erfolgten nach der gleichen methodischen Vorgehensweise in typischen Ställen für die Ferkelerzeugung und Schweinemast. Darüber hinaus wurden verschiedene Legehennenställe und verschiedene typische Milchviehställe untersucht. Durch Rastermessungen konnte die räumliche Verteilung erfasst werden, durch 24-Stunden-Messungen zu verschiedenen Jahreszeiten der typische tageszeitliche und jahreszeitliche Einfluss. Mit Aerosol-Spektrometern wurden die Stallstäube kontinuierlich in der Stallluft nach ihren Größenfraktionen differenziert und in Bezug auf ihre Anzahl- und Massekonzentration erfasst. Bei der Volumenstrom-Bestimmung wurde entweder kontinuierlich mit Messventilatoren gearbeitet; bei frei belüfteten Ställen wurde alternativ die SF6-Tracergas-Methode zur Luftwechselbestimmung eingesetzt. Die aktuellen Witterungsbedingungen wurden mit Datenloggern und programmierbaren Handgeräten ebenfalls kontinuierlich erfasst. Die Ergebnisse sind sehr vielschichtig. Einerseits zeigen sich sehr große räumliche Inhomogenitäten, die auf die Staubquellen und die aktuelle Luftströmung zurück zu führen sind. Andererseits haben die Tiere selbst einen ausgeprägten Einfluss über ihren Biorhythmus auf die zeitliche Verteilung der Stallstaub-Innenraum-Konzentrationen. Insgesamt waren die Konzentrationen erwartungsgemäß beim Geflügel am höchsten, gefolgt von den Schweinen und mit deutlichem Abstand zu den Milchkühen. Die Raumluftqualität und auch die Notwendigkeit von Arbeitsschutz-Maßnahmen sind in der gleichen Reihenfolge zu betrachten. Hauptursachen für die Staubbildung sind neben den Tieren die Einstreu und die Fütterungstechnik. Belastungsspitzen treten immer auf, wenn trockene Materialien eingestreut oder gefüttert werden. Minderungstechniken stehen für den Innenraum (indoor) wie auch als Abluftreinigung bei zwangsbelüfteten Ställen zur Verfügung. Indoor haben sich Sprühsysteme für Wasser und Wasser-Öl-Gemische bewährt, die auch zur Luftkühlung im Sommer Verwendung finden. DLG-geprüfte Abluftreinigungstechniken weisen einen wesentlich höheren Emissions-Minderungsgrad für Staub auf, als die Indoor-Techniken (90 vs. 40 – 50 %).},
url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/1264}
}

The following license files are associated with this item:

InCopyright