Lanzerath, Dirk; Mutke, Jens; Barthlott, Wilhelm; Baumgärtner, Stefan; Becker, Christian; Spranger, Tade Matthias: Biodiversität. Freiburg ; München: Verlag Karl Alber, 2008. In: Ethik in den Biowissenschaften - Sachstandsberichte des DRZE, 5.
Online-Ausgabe in bonndoc: http://hdl.handle.net/20.500.11811/8916
@book{handle:20.500.11811/8916,
author = {{Dirk Lanzerath} and {Jens Mutke} and {Wilhelm Barthlott} and {Stefan Baumgärtner} and {Christian Becker} and {Tade Matthias Spranger}},
title = {Biodiversität},
publisher = {Verlag Karl Alber},
year = 2008,
series = {Ethik in den Biowissenschaften - Sachstandsberichte des DRZE},
volume = 5,
note = {Der Begriff der Biodiversität, im deutschen Sprachgebrauch häufig zur Artenvielfalt verkürzt, bezeichnet allgemein die Vielfalt von Genen, Arten und Lebensräumen. Ihre Bewahrung ist inzwischen Gegenstand zahlreicher sowohl nationaler als auch internationaler biopolitischer Bestimmungen. Dennoch wird der Schutz der Biodiversität und damit auch der Wert, welcher der Natur beigemessen wird, aus verschiedenen Einzelperspektiven höchst unterschiedlich begründet. Im ersten Teil wird aus biologischer Sicht beleuchtet, was unter Biodiversität verstanden wird, inwiefern sie bedroht und zugleich schützenswert ist. Im anschließenden wirtschaftswissenschaftlichen Abschnitt wird die Diskussion um den ökonomischen Nutzen der Biologischen Vielfalt dargestellt. Gegenstand des rechtswissenschaftlichen Abschnittes sind einschlägige einzelstaatliche Regelungen wie auch internationale Konventionen und völkerrechtliche Bestimmungen zum Schutz der Biodiversität. Abschließend werden naturphilosophische und ethische Argumente erörtert, die für die Anerkennung der Biologischen Vielfalt als ein eigenständiges Gut sprechen.},
url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/8916}
}

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International