Lüdecke, Norbert: Humanae Vitae. In: Erinnerungsorte des Christentums. , . München: Beck, 2010. 534--546.
Online-Ausgabe in bonndoc: http://hdl.handle.net/20.500.11811/1017
@article{handle:20.500.11811/1017,
author = {{Norbert Lüdecke}},
title = {Humanae Vitae},
publisher = {Beck},
year = 2010,
booktitle = {Erinnerungsorte des Christentums},
pages = 534--546,
note = {Die Enzyklika „Humanae Vitae“ Papst Pauls VI. von 1968 war ein einschneidendes Ereignis für die katholische Kirche, was sich nicht nur medial, sondern auch in der gerade innerkirchlichen Ablehnung manifestierte. Die Bedeutung dieser Enzyklika geht aber weit über dieses zeitgeschichtliche Moment hinaus. In ihr bündeln sich unterschiedliche Stränge katholischer Identität: Kirchenverständnis, Geschlechteranthropologie und Sexualität, Staats- und Eheverständnis. Zugleich ist die Wirkungsgeschichte dieser Enzyklika ein Lehrstück kirchlicher Innenpolitik. Es ging bei ihr nicht nur um Empfängnisverhütung, es ging letztlich um alles.},
url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/1017}
}

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

InCopyright