Klink, Christian Daniel: Bilaterale Hämangiosarkome und multiple fibroepitheliale Mischtumore in der weiblichen Mamma nach Immunsuppression. - Bonn, 2006. - Dissertation, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
Online-Ausgabe in bonndoc: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5M-07514
@phdthesis{handle:20.500.11811/2416,
urn: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5M-07514,
author = {{Christian Daniel Klink}},
title = {Bilaterale Hämangiosarkome und multiple fibroepitheliale Mischtumore in der weiblichen Mamma nach Immunsuppression},
school = {Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn},
year = 2006,
note = {In der vorliegenden Arbeit wird über einen ganz außergewöhnlichen Fall eines bilateralen Hämangiosarkoms berichtet, welches mit multiplen Fibroadenomen vergesellschaftet war und sich zum Teil unter dem Bilde eines Cystosarcoma phylloides manifestierte. Eine bemerkenswerte weitere Besonderheit im vorliegenden Fall ist insofern gegeben, als die Hämangiosarkome im Rahmen einer Multimorbidität einer jungen Patientin vorgelegen haben. Wegen einer fokal sklerosierenden Glomerulonephritis in frühen Lebensjahren wurde nach Nierenversagen eine beidseitige Nephrektomie mit Nierentransplantation und konsekutiver Immunsuppression durchgeführt. Das Ziel dieser Arbeit ist es, mit der vorgelegten Kasuistik einen ungewöhnlichen Verlauf dieser Erkrankung und ihrer Folgen mit einem seltenen malignen Tumor aufzuzeigen und in der Diskussion Überlegungen und Literaturhinweise anzuführen, die möglicherweise neben Anhaltspunkten für die Histogenese auch den rasch progredienten Verlauf dieser Erkrankung im Zusammenhang mit der Immunsuppression nach beidseitiger Nierentransplantation erklären könnten.},
url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/2416}
}

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

InCopyright