Paulsen, Carolina: Institutionalisierung im Kulturvergleich : Das Beispiel der Regulierung von Alterserwerbsarbeit in Deutschland und Japan. - Bonn, 2009. - Dissertation, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
Online-Ausgabe in bonndoc: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5-19204
@phdthesis{handle:20.500.11811/3986,
urn: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5-19204,
author = {{Carolina Paulsen}},
title = {Institutionalisierung im Kulturvergleich : Das Beispiel der Regulierung von Alterserwerbsarbeit in Deutschland und Japan},
school = {Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn},
year = 2009,
month = oct,

note = {Im Vergleich der OECD-Länder weist Japan bekanntermaßen hohe Alterserwerbs­quoten auf, während in Deutschland institutionelle Rahmenbedingungen und die jahrzehntelange „Vorruhestandskultur“ zu einer vergleichsweise geringen Arbeits­marktintegration Älterer beigetragen haben. Insbesondere die demographische Prog­nose einer alternden Erwerbsbevölkerung bildet in beiden Ländern einen wesent­lichen Motivator bezüglich der Förderung von Alterserwerbsarbeit, wobei das Konzept einer verstärkten und dauerhaften Nutzung der Arbeitskraft Älterer in den japanischen Institutionen bereits weitergehend verankert ist als in Deutschland.
Diese vergleichende Untersuchung liefert in Gestalt einer Makro-, Meso- und Mikro­betrachtung zunächst eine Bestandsaufnahme institutioneller Rahmenbedingungen der Alterserwerbsarbeit in Deutschland und Japan unter Berücksichtigung von sozial­kulturellen und sozialstrukturellen Einflussfaktoren. Es wird ferner ermittelt, inwiefern diese Bedingungen maßgeblich Einfluss nehmen auf das Erwerbsverhalten älterer Menschen in den Vergleichsländern und auf die Gestaltung ihrer Beschäftigungs­bedingungen auf den segmentierten Arbeitsmärkten.
Es wird unter anderem deutlich, dass sich Alterserwerbsarbeit nicht allein als markt­ökonomisches Phänomen begreifen lässt, sondern auch entscheidend bedingt wird durch sozialkulturelle und sozialstrukturelle Institutionalisierung, was aus wissen­schaftlicher Sicht einen komplexen Forschungsansatz erfordert. Auch wenn die institutionellen und kulturellen Rahmenbedingungen in den Vergleichsländern teils stark voneinander abweichen, und einige japanische Institutionen kritisierbar sind, können manche Beispiele einer effektiven Arbeitsmarktintegration Älterer nützliche Denkanstöße im Rahmen der deutschen Debatte zur Förderung von Alterserwerbs­arbeit liefern.},

url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/3986}
}

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

InCopyright