Lemor, Anneka: Untersuchungen zur mRNA-Expression von Adiponectin und anderen Adipokinen, ihren Rezeptoren sowie von fettsäurebindenden Rezeptoren im Fettgewebe von Wiederkäuern. - Bonn, 2010. - Dissertation, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
Online-Ausgabe in bonndoc: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5N-19927
@phdthesis{handle:20.500.11811/4186,
urn: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5N-19927,
author = {{Anneka Lemor}},
title = {Untersuchungen zur mRNA-Expression von Adiponectin und anderen Adipokinen, ihren Rezeptoren sowie von fettsäurebindenden Rezeptoren im Fettgewebe von Wiederkäuern},
school = {Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn},
year = 2010,
month = jan,

note = {Ziel dieser Arbeit war die Untersuchung der mRNA-Expression verschiedener Adipokine, die im Zusammenhang mit dem Energiehaushalt, dem Fettstoffwechsel und der Glukosehomöostase stehen, deren Rezeptoren sowie ausgewählter G-Protein gekoppelter Rezeptoren (GPRs) im Fettgewebe von Wiederkäuern. Dabei wurden zwei Beobachtungsschwerpunkte gesetzt: Zum Einen während der Transitionsphase, die von Bedeutung für die Tiergesundheit und damit die Produktivität und Wirtschaftlichkeit in der Milchviehhaltung ist. Dafür wurden subkutane (s.c.) Fettproben ca. eine Woche ante partum (a.p.) und ca. drei Wochen post partum (p.p.) aus der Nähe des Schwanzansatzes entnommen. Zum Anderen wurden fünf verschiedene s.c. und viszerale (v.c.) Fettdepots beim Schaf untersucht, um potentielle Unterschiede zwischen verschiedenen Fettdepots bezüglich ihrer metabolischen Charakteristika in Bezug auf Lipolyse und Insulinsensitivität zu suchen. Die drei verschiedenen s.c. Fettdepots stammten vom Brustbein, dem Widerrist und der Schwanzbasis der Schafe, die v.c Depots waren perirenales sowie omentales Fett. Bei den untersuchten Adipokinen handelte es sich um Adiponectin, Leptin und Visfatin und die dazugehörigen Rezeptoren Adiponectinrezeptor 1 und 2 (AdipoR1/2), der langen Isoform des Leptinrezeptors (ObRb), sowie den Insulinrezeptor (IR). Zudem wurden die Rezeptoren für kurzkettige Fettsäuren GPR 41 und 43 sowie ein für das Rind putativer Rezeptor für Nikotinsäure und ß-Hydroxybutyrat (BHB), GPR 109A studiert. Bei den Milchkühen war eine Reduktion der mRNA-Expression von AdipoR1 und AdipoR2 p.p. sowie eine tendenzielle Reduktion von Visfatin (P = 0,074) und putativen GPR 109A (P = 0,093) festzustellen. Dagegen stieg die mRNA-Expression von ObRb und GPR 41 in der frühen Laktation an. Im v.c. Fett der Schafe wurde die mRNA von AdipoR1, AdipoR2, IR und putativem GPR 41 höher exprimiert als im s.c. Fett. Bei Leptin wurden Unterschiede innerhalb der fünf Fettlokalisationen gefunden, tendenziell auch binnen der drei s.c. Depots. Aufgrund der reduzierten mRNA-Expression beider Adiponectinrezeptoren p.p. leiten wir eine reduzierte Adiponectinsensitivität des Fettgewebes zu diesem Zeitpunkt bei Milchrindern ab, die im Zusammenhang mit der herabgesetzten Insulinsensitivität während der frühen Laktation stehen könnte. In diesem metabolischen Gefüge könnten auch Visfatin, GPR 41 und der putative GPR 109A eine Rolle spielen. Bisher ist über die mRNA-Expression der verschiedenen Fettdepots beim Rind wenig bekannt. Unsere Ergebnisse in der Schafstudie zeigen jedoch depotspezifische mRNA-Expressionen, die in Zukunft auch beim Rind charakterisiert werden sollten.},
url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/4186}
}

The following license files are associated with this item:

InCopyright