Loriz, Haug-Lambert: Aktive Entzündungsreaktion in Aneurysmen der Aorta ascendens bei Patienten. - Bonn, 2013. - Dissertation, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
Online-Ausgabe in bonndoc: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5n-32988
@phdthesis{handle:20.500.11811/5477,
urn: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5n-32988,
author = {{Haug-Lambert Loriz}},
title = {Aktive Entzündungsreaktion in Aneurysmen der Aorta ascendens bei Patienten},
school = {Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn},
year = 2013,
month = dec,

note = {Die Prinzip der Mediadegenration als mikroskopische Endstrecke der Aneurysmabildung ist etabliert. Im Rahmen dieser Arbeit soll geklärt werden inwiefern entzündliche Prozesse im Bereich von Aorta ascendens Aneurysmen eine Rolle im Ablauf der Mediadegeneration spielen. Verglichen wurden aneurysmatisch veränderte Aorta ascendens und eine Kontrollgruppe aus während einer koronaren Bypassoperation entnommenen Aortenproben. Die Untersuchungen erfolgten mikroskopisch sowie auf mRNA-Ebene durch Analyse der Chemokinkonzentration.
Die klinischen Daten der beiden Patientenkollektive zeigen nahezu identische Gruppen mit nur geringen Unterschieden durch die Grundpahologie.
Mikroskopisch wurden Elastin- und Kollagengehalt, Neovaskularisation und verschiedene Leukozytenformen analysiert. Das Radionuklid Protection Assay diente zur quantitativen Untersuchung der Chemokinexpression.
In den untersuchten Aneurysmen waren teilweise signifikant vermehrt frisch eingewanderte sowie ortsständige Leukozyten und Mastzellen nachzuweisen. Die Untersuchung der Chemokine zeigte mitunter einer Chemokinkonzentration von über 200% in der Aneurysmagruppe, jedoch ohne Signifikanz zu erreichen. Es fielen jedoch auch erhöhte Werte in der Kontrollgruppe auf; dies ist bedingt durch die ebenfalls entzündliche Genese der Atherosklerose, die der koronaren Herzkrankheit zugrunde liegt. Letztlich wurde die Hypothese der chronisch entzündlichen Entstehung des Aorta ascendens Aneurysmas weiter untermauert; insbesondere auf der mRNA-Ebene sind weitere Untersuchungen an größeren Patientenkollektiven nötig.},

url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/5477}
}

The following license files are associated with this item:

InCopyright