Zur Kurzanzeige

Sind die freien Schilddrüsenhormone Triiod- und Tetraiodthyronin zusätzliche prognostische Marker für das Überleben von Leberzirrhotikern?

dc.contributor.advisorLammert, Frank
dc.contributor.authorLuhr, Sarah Katharina
dc.date.accessioned2020-04-18T08:21:57Z
dc.date.available2020-04-18T08:21:57Z
dc.date.issued04.12.2013
dc.identifier.urihttps://hdl.handle.net/20.500.11811/5481
dc.description.abstractDie vorliegende Studie analysiert den Einfluss erniedrigter freier Schilddrüsenhormone auf das Überleben von Patienten mit Leberzirrhose. Hierzu wurden die Daten von 44 Patienten mit Leberzirrhose von September 2006 bis August 2007 in der Medizinischen Klinik und Poliklinik I der Universitätsklinik Bonn prospektiv erfasst. Es wurden Korrelations-, Kaplan-Meier-, ROC- und multivariate Regressionsanalysen zur Evaluation Mortalitäts-beeinflussender Faktoren durchgeführt. In der vorliegenden Arbeit konnte erstmals gezeigt werden, dass erniedrigte freie Schilddrüsenhormone T3 und T4 bei Leberzirrhotikern mit einer reduzierten Überlebenswahrscheinlichkeit einhergehen. Eine besondere Bedeutung kommt hier dem fT3 zu, das in einer multivariaten logistischen Regressionsanalyse unabhängig vom MELD-Score signifikant mit dem Versterben der Patienten assoziiert war. Des Weiteren wurde eine negative Korrelation der Gallensäuren-Konzentrationen und Schilddrüsenhormon-Spiegeln dargestellt. Die zahlreichen metabolischen Veränderungen des sick euthyroid syndrome sind multifaktoriell begründet, und es ist derzeit nicht klar, ob die veränderte Stoffwechsellage einen adaptiven Mechanismus darstellt oder ob es sich hierbei um eine Maladaptation handelt. Es werden weitere Studien mit größeren Patientenkollektiven zur Spezifizierung der Alteration der Schilddrüsenhormone bei Leberzirrhose und Verifizierung der Ergebnisse benötigt.
dc.language.isodeu
dc.rightsIn Copyright
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectLeberzirrhose
dc.subjectHypothyreose
dc.subjectsick euthyroid syndrome
dc.subjectGallensäuren
dc.subjectTriiod- und Tetraiodthyronin
dc.subject.ddc610 Medizin, Gesundheit
dc.titleSind die freien Schilddrüsenhormone Triiod- und Tetraiodthyronin zusätzliche prognostische Marker für das Überleben von Leberzirrhotikern?
dc.typeDissertation oder Habilitation
dc.publisher.nameUniversitäts- und Landesbibliothek Bonn
dc.publisher.locationBonn
dc.rights.accessRightsopenAccess
dc.identifier.urnhttps://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5n-33386
ulbbn.pubtypeErstveröffentlichung
ulbbnediss.affiliation.nameRheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
ulbbnediss.affiliation.locationBonn
ulbbnediss.thesis.levelDissertation
ulbbnediss.dissID3338
ulbbnediss.date.accepted02.09.2013
ulbbnediss.fakultaetMedizinische Fakultät
dc.contributor.coRefereeWoitas, Rainer P.


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

InCopyright