Zur Kurzanzeige

Das Unfassbare fassen und zu Geschichte formen: An-Nuwayrīs Ḏikr aḫbār ad dawla al-ğinkizḫānīya
Überlegungen zu Entstehung, Gestalt und Sinn

dc.contributor.advisorConermann, Stephan
dc.contributor.authorAngermann, Anna Katharina
dc.date.accessioned2020-04-27T17:36:33Z
dc.date.available2020-04-27T17:36:33Z
dc.date.issued31.01.2020
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.11811/8315
dc.description.abstractZiel dieser Arbeit ist, einen fest definierten Abschnitt aus an Nuwayrīs Nihāyat al-arab, nämlich seine sogenannte Mongolengeschichte, aus verschiedenen Perspektiven zu untersuchen.
Zunächst präsentiert diese Dissertation eine Übersetzung der Mongolengeschichte. Sie dient einerseits dazu, den Inhalt auch ForscherInnen zugänglich zu machen, die das arabische Original nicht lesen können. Andererseits bildet der übersetzte Text die Basis für die weiterführenden Untersuchungen.
Im anschließenden Kapitel wird der Kompilationsvorgang beleuchtet, der zur Schaffung der Mongolengeschichte geführt hat. Es geht darum, herauszuarbeiten, wie an Nuwayrī aus verschiedenen Quelltexten einen neuen, originellen und durchaus innovativen Text erarbeitet hat. Dieser Vorgang wird anhand mehrerer ausführlicher Beispiele dargelegt. Es zeigt sich einmal mehr, dass Kompilation nicht mit Plagiaten gleichgesetzt werden kann und darf.
Darauf aufbauend befasst sich der nächste Abschnitt mit einer ausführlichen narratologischen Untersuchung der Mongolengeschichte. Anhand mehrerer narratologischer Parameter werden verschiedene Ebene des Textes untersucht und dabei ihrem Entstehungskontext gewissermaßen entnommen. Ziel ist dabei auch, narratologische Verfahren an außereuropäischen und vormodernen Texten zu erproben. Wie die Untersuchung darlegt, gelingt es dem Autor, einen auf den ersten Blick kohörenten Text zu gestalten, geht man inhaltlich jedoch in die Tiefe, zeigen sich gewissen Widersprüche und Verwerfungen. Eine Diskussion der Gattung der Nihāya, die als Lehrbuch analysiert wird, ist ebenfalls Teil dieses Kapitels.
Schließlich werden die zuvor gewonnenen Erkenntnisse in einer Untersuchung zu an Nuwayrīs historischem Denken im Rahmen der Mongolengeschichte zusammengeführt und ergänzt. Wie auch das vorangegangegen Kapitel gezeigt hat, sucht an Nuwayrī zwar nach Strategien, die mongolische Expansion zu erklären, scheitert letztlich aber an der komplexen Realität und löst die Widersprüche seiner Darstellung nicht auf.
dc.description.abstractComprehending the Incomprehensible and Turning it Into History: An-Nuwayrī's Ḏikr aḫbār ad dawla al-ğinkizḫānīya
The aim of this work is to examine a defined section from an-Nuwayrīs Nihāyat al-arab, the so-called Mongol history, from various perspectives.
First, this dissertation presents a translation of the Mongol history. On the one hand, it is meant to make the content accessible to researchers who cannot read the original Arabic text. On the other hand, the translated text forms the basis for further research.
In the following chapter, the compilation process leading to the creation of the Mongol History, is examined. The aim is to work out how Nuwayrī created a new, original and thoroughly innovative text from various source texts. This process is illustrated by several detailed examples. Once again it is shown that compilation cannot and must not be equated with plagiarism.
The next section deals with a detailed narratological investigation of the Mongol history. On the basis of several narratological parameters, different levels of the text are examined without considering, in a way, its historical context. The aim is also to test narratological procedures on non-European and pre-modern texts. As the investigation shows, the author succeeds in creating a text that is coherent at first glance, but if one goes into depth with regard to content, certain contradictions and condemnations become apparent. A discussion of the genre of the Nihāya, which is analysed as a textbook, is also part of this chapter.
Finally, the previously gained insights are brought together and supplemented in an investigation of the author's historical thinking in the context of his Mongol history. As the preceding chapter has shown, too, Nuwayrī explores strategies to explain the Mongols’ expansion, but ultimately fails to do so due to the complex reality of the Mongol expansion and does not resolve the contradictions of his presentation.
dc.language.isodeu
dc.rightsIn Copyright
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectIslamwissenschaft
dc.subjectIslam
dc.subjectMuslimische Geschichtsschreibung
dc.subjectHistorisches Denken
dc.subjectMittelalter
dc.subjectMongolen
dc.subjectTataren
dc.subjectMamluken
dc.subjectÄgypten
dc.subjectKairo
dc.subjectNarratologie
dc.subjectErzähltheorie
dc.subjectKompilation
dc.subjectDschingis Khan
dc.subjectNuwayri
dc.subjectOriental Studies
dc.subjectMuslim historiography
dc.subjecthistorical thinking
dc.subjectmiddle ages
dc.subjectMongols
dc.subjectTatars
dc.subjectMamluks
dc.subjectEgypt
dc.subjectCairo
dc.subjectNarratology
dc.subjectcompilation
dc.subjectGenghis Khan
dc.subject.ddc290 Andere Religionen
dc.subject.ddc355 Militär
dc.subject.ddc490 Andere Sprachen
dc.subject.ddc890 Literatur in anderen Sprachen
dc.subject.ddc900 Geschichte
dc.subject.ddc950 Geschichte Asiens
dc.subject.ddc960 Geschichte Afrikas
dc.titleDas Unfassbare fassen und zu Geschichte formen: An-Nuwayrīs Ḏikr aḫbār ad dawla al-ğinkizḫānīya
dc.title.alternativeÜberlegungen zu Entstehung, Gestalt und Sinn
dc.typeDissertation oder Habilitation
dc.publisher.nameUniversitäts- und Landesbibliothek Bonn
dc.publisher.locationBonn
dc.rights.accessRightsopenAccess
dc.identifier.urnhttps://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5-57388
ulbbn.pubtypeErstveröffentlichung
ulbbnediss.affiliation.nameRheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
ulbbnediss.affiliation.locationBonn
ulbbnediss.thesis.levelDissertation
ulbbnediss.dissID5738
ulbbnediss.date.accepted09.06.2016
ulbbnediss.institutePhilosophische Fakultät : Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA)
ulbbnediss.fakultaetPhilosophische Fakultät
dc.contributor.coRefereeAmitai, Reuven


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

InCopyright