Clarens, Thierry: Datenbank zur Erfassung und Verarbeitung von Patientendaten im Rahmen der Therapie von soliden Tumoren mit hoch-intensivem fokussiertem Ultraschall. - Bonn, 2020. - Dissertation, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
Online-Ausgabe in bonndoc: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5-58077
@phdthesis{handle:20.500.11811/8354,
urn: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5-58077,
author = {{Thierry Clarens}},
title = {Datenbank zur Erfassung und Verarbeitung von Patientendaten im Rahmen der Therapie von soliden Tumoren mit hoch-intensivem fokussiertem Ultraschall},
school = {Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn},
year = 2020,
month = may,

note = {Der extrakorporale hochintensive fokussierte Ultraschall (HIFU) stellt ein innovatives, nicht-invasives Therapiekonzept dar, welches die Therapie von soliden Tumoren ermöglicht. Im Rahmen von prospektiven Studien wird der Ultraschall-gesteuerte HIFU in der Radiologischen Universitätsklinik bei 2 Patientenkollektiven eingesetzt:
1. Patienten mit fortgeschrittenem Pankreaskarzinom
2. Patientinnen mit symptomatischem Uterus myomatosus
Für die Erfassung und Verarbeitung von Patientendaten im Rahmen der prospektiven Evaluation des klinischen Einsatzes des hoch-intensiven fokussierten Ultraschalls ist die bedarfsgerechte, konforme Erstellung von Datenbanken als sinnvoll zu erachten, bisher jedoch als Erfassungssystem nicht etabliert.
Das Ziel dieser Arbeit ist es die Machbarkeit der Datenbankerstellung mithilfe der frei verkäuflichen Software „Microsoft Access“ (Microsoft Office 2010) für monozentrische Studien zu evaluieren.
Nach Auswahl und Kategorisierung von studienrelevanten Parametern in Tabellen, erfolgte die Erstellung von Verknüpfungen, sodass Relationen zwischen Datensätzen entstanden. Durch die Erstellung von Formularen wurden benutzerfreundliche Oberflächen zur Eingabe von Daten ermöglicht. Die Erstellung von Abfragen ermöglichten darüberhinaus die Neusortierung und den Export der Daten.
Mithilfe eines – eigens für den Export geschriebenen – Programms wurde der automatisierte Datentransfer in die Statistiksoftware Stata® (Stata/IC 14.2, Stata Corp.) ermöglicht.
Die Erfassung und Verarbeitung von Datensätzen mit Hilfe einer frei verkäuflichen Software bietet bei monozentrischen Studien die Möglichkeit der individualisierten, forschernahen und kostengünstigen Datenerfassung und –auswertung. Hierzu sind jedoch die notwendigen Rahmenbedingungen (Informatisches Know-How, personelle und zeitliche Ressourcen) sowie rechtliche Aspekte zu beachten. Ob eine monozentrische Studie für die selbständige Datenbankerstellung geeignet ist, sollte daher eingehend geprüft werden.},

url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/8354}
}

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

InCopyright