Show simple item record

Landnutzung und agrargeographische Struktur des Bitburger Landes

dc.contributor.authorBarners, Ernst
dc.date.accessioned2020-08-21T14:00:01Z
dc.date.available2020-08-21T14:00:01Z
dc.date.issued1955
dc.identifier.urihttps://hdl.handle.net/20.500.11811/8537
dc.description.abstractMit der vorliegenden Arbeit wird versucht, mit den Mitteln der modernen agrargeographischen Forschung ein Bild des Bitburger Landes in allen seinen standörtlichen und betriebswirtschaftlichen Abwandlungen zu geben. Eine besondere Zielsetzung war es dabei, den Einfluss der Gesteinsunterschiede auf die Bodennutzung in dem verhältnismässig eng umgrenzten Raum aufzuzeigen. Dafür schien das Gebiet ganz besonders geeignet, da drei Gesteins- und Bodenzonen scharf gegeneinander abgehoben sind, nämlich die Buntsandsteinzone mit leichten, armen Böden, die Muschelkalkzone mit fruchtbaren, braunen Lehmböden und die Keuperzone mit schweren Tonböden, die der Landwirtschaft wegen der Auswinterungsgefahr und der schweren Pflugarbeit Schwierigkeiten bereiten.de
dc.format.extent128
dc.language.isodeu
dc.relation.ispartofseriesArbeiten zur Rheinschen Landeskunde ; 8
dc.rightsIn Copyright
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectBitburger Land
dc.subjectAgrargeografie
dc.subject.ddc550 Geowissenschaften
dc.subject.ddc630 Landwirtschaft, Veterinärmedizin
dc.subject.ddc914.3 Geografie, Reisen (Deutschland)
dc.titleLandnutzung und agrargeographische Struktur des Bitburger Landes
dc.typeBuch, Monografie
dc.publisher.nameSelbstverlag des Geographischen Instituts der Universität Bonn
dc.publisher.locationBonn
dc.rights.accessRightsopenAccess
dc.relation.pissn0373-7187
ulbbn.pubtypeZweitveröffentlichung


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

The following license files are associated with this item:

InCopyright