Altenberg, Brigitte; Greulich, Karl Otto; Elsässer, Valerie; Gabrian, Martina; Wahl, Hans-Werner; Knell, Sebastian: Altern : Biologische, psychologische und ethische Aspekte. Freiburg ; München: Verlag Karl Alber, 2017. In: Ethik in den Biowissenschaften - Sachstandsberichte des DRZE, 16.
Online-Ausgabe in bonndoc: http://hdl.handle.net/20.500.11811/8828
@book{handle:20.500.11811/8828,
author = {{Brigitte Altenberg} and {Karl Otto Greulich} and {Valerie Elsässer} and {Martina Gabrian} and {Hans-Werner Wahl} and {Sebastian Knell}},
title = {Altern : Biologische, psychologische und ethische Aspekte},
publisher = {Verlag Karl Alber},
year = 2017,
series = {Ethik in den Biowissenschaften - Sachstandsberichte des DRZE},
volume = 16,
note = {Die Ergebnisse der modernen Altersforschung haben den Blick auf das Altern verändert. Der Gerontopsychologie ist es zu verdanken, wenn bestimmte Altersstereotype, etwa die geistige Flexibilität betreffend, wissenschaftlich hinterfragt worden sind. Dank des Beitrags der modernen Lebenswissenschaften zur Altersforschung werden bislang als schicksalhaft empfundene Vorgänge des körperlichen Verfalls als beeinflussbar verstanden und möglicherweise auch als offen für therapeutische Interventionen. Auch wenn die Ergebnisse der modernen Altersforschung den Blick auf das Altern verändert haben, bleibt doch die existenzielle Bedeutung des Alterns bestehen. Deshalb gilt es nicht nur zu klären, was unter dem Begriff des Alterns zu verstehen ist und welchen Deutungs- und Bewertungsmustern das Phänomen unterzogen worden ist bzw. wird. Es ist auch ein wissenschaftliches Desiderat, zu klären, was eine solche Veränderung der Lebensbedingungen für den Einzelnen auf der einen Seite wie für die Gesellschaft auf der anderen Seite bedeutet.},
url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/8828}
}

The following license files are associated with this item:

Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International