Volkmann, Jens; Schläpfer, Thomas E.; Bewernick, Bettina; Gippert, Sabrina M.; Galert, Thorsten: Tiefe Hirnstimulation : Neurologische, psychiatrische und philosophische Aspekte. Freiburg ; München: Verlag Karl Alber, 2016. In: Ethik in den Biowissenschaften - Sachstandsberichte des DRZE, 18.
Online-Ausgabe in bonndoc: http://hdl.handle.net/20.500.11811/8830
@book{handle:20.500.11811/8830,
author = {{Jens Volkmann} and {Thomas E. Schläpfer} and {Bettina Bewernick} and {Sabrina M. Gippert} and {Thorsten Galert}},
title = {Tiefe Hirnstimulation : Neurologische, psychiatrische und philosophische Aspekte},
publisher = {Verlag Karl Alber},
year = 2016,
series = {Ethik in den Biowissenschaften - Sachstandsberichte des DRZE},
volume = 18,
note = {Das invasive Verfahren der tiefen Hirnstimulation gehört zu den medizintechnischen Verfahren, die mit neurobiologischen, informationstheoretischen und ingenieurwissenschaftlichen Methoden eine Korrektur oder Verbesserung von Funktionen des Nervensystems anstreben. Die tiefe Hirnstimulation bietet in verfahrenstechnischer und normativer Hinsicht kein einheitliches Bild. Während sie bei der Behandlung von motorischen Dysfunktionen, wie sie etwa bei Morbus Parkinson auftreten, mittlerweile ein bewährtes Verfahren ist, befindet sie sich im Fall von schweren Depressionen oder Suchterkrankungen in einem vergleichsweise frühen Entwicklungs- und Erprobungsstadium. Die Unterschiede bei den Anwendungen und therapeutischen Zielen müssen in normativen Bewertungen eine angemessene Berücksichtigung finden. Unabhängig von der nicht unbeträchtlichen Anzahl medizinischer, technischer und normativer Herausforderungen gilt die tiefe Hirnstimulation zu Recht als ein Verfahren mit großem innovativen Potenzial, das sich nicht zuletzt an den vielfältigen Forschungstätigkeiten in der Medizin sowie den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften ablesen lässt. Der vorliegende Sachstandsbericht betrachtet sowohl die neurologischen und psychiatrischen Aspekte als auch die ethischen Gesichtspunkte der Anwendung der tiefen Hirnstimulation.},
url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/8830}
}

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International