Wolf, Anne Katrin: Zum Einfluss der Saponine aus Hedera helix L. auf die homologe Desensitivierung des β2-adrenergen Rezeptors und das Relaxationsverhalten der glatten Bronchialmuskulatur. - Bonn, 2010. - Dissertation, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
Online-Ausgabe in bonndoc: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5N-21201
@phdthesis{handle:20.500.11811/4571,
urn: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5N-21201,
author = {{Anne Katrin Wolf}},
title = {Zum Einfluss der Saponine aus Hedera helix L. auf die homologe Desensitivierung des β2-adrenergen Rezeptors und das Relaxationsverhalten der glatten Bronchialmuskulatur},
school = {Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn},
year = 2010,
month = may,

note = {Präparate mit Efeublätter-Trockenextrakt sind zugelassen für die Therapie von akuten und chronischen Krankheiten der Atemwege, die durch eine vermehrte Schleimsekretion und Husten charakterisiert sind. Der Wirkungsmechanismus von Efeu ist noch nicht vollständig geklärt.
Aus Voruntersuchungen ist bekannt, dass α-Hederin die Internalisierung des β2-adrenergen Rezeptors unter stimulierenden Bedingungen hemmt, die β2-adrenerge Bindung steigert und die Bildung von cAMP fördert. Dies führt in der Folge zu einer erhöhten β2-adrenergen Ansprechbarkeit, weshalb α-Hederin als wirksamkeitsmitbestimmender Inhaltsstoff von Efeublätter- Trockenextrakt gilt.
Die Änderung des Internalisierungsverhalten des β2-adrenergen Rezeptors durch Vorinkubation mit a-Hederin, Hederacosid C und Hederagenin wurde Zeit-abhängig an lebenden, den Rezeptor als GFP-Fusionsprotein überexprimierenden Zellen analysiert. Außerdem wurde in dieser Arbeit der Einfluss der Saponine aus Efeu auf die homologe, G-Protein gekoppelter Rezeptor Kinase 2 (GRK2)-vermittelte Desensitivierung des β2-adrenergen Rezeptor untersucht. Unter stimulierenden Bedingungen konnte gezeigt werden, dass α-Hederin, aber auch Hederacosid C und Hederagenin, die Phosphorylierung am C-Terminus des β2-adrenergen Rezeptors ähnlich stark hemmen. Da nur α-Hederin die Internalisierung des β2-adrenergen Rezeptors hemmt, scheint die Hemmung der homologen Desensitivierung hierfür alleine nicht ausreichend zu sein. Durch isometrische Kraftmessungen wurde untersucht, welche Wirkung eine Vorbehandlung mit α-Hederin, Hederacosid C oder Hederagenin auf das Kontraktions- und Relaxationsverhalten von isolierter glatter Muskulatur aus der Rinderluftröhre hat. Die durch Histamin- und Methacholin-vermittelte Kontraktion der Muskelstreifen wurde durch die Saponine nicht beeinflusst. Die Isoprenalin-vermittelte Relaxation von Methacholin-vorkontrahierten Muskelstreifen wurde nur von α-Hederin verbessert. Dieser Effekt zeigte eine Dosis- Wirkungs-Abhängigkeit und erwies sich nur bei einer hohen Methacholin-Konzentration von 100 μM als statistisch signifikant.
Die vorliegenden Befunde belegen, dass α-Hederin offensichtlich nicht nur die homologe Desensitivierung des β2-adrenergen Rezeptors hemmt, sondern auch eine über muskarinische Acetylcholin-Rezeptoren vermittelte heterologe Desensitivierung vermindert.
Die in dieser Arbeit dargestellten Daten ergänzen das aus bisherigen präklinischen Befunden gewonnene Bild der Wirkungsweise von Efeublätter-Trockenextrakt und untermauern dessen in klinischen Studien gefundene sekretolytische und broncholytische Effekte.},

url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/4571}
}

Die folgenden Nutzungsbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

InCopyright