Koop, Karsten: Nachweis von vorwärtsgestreuten Protonen in photoninduzierten Reaktionen am Nukleon. - Bonn, 2015. - Dissertation, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
Online-Ausgabe in bonndoc: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5n-39486
@phdthesis{handle:20.500.11811/6441,
urn: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:5n-39486,
author = {{Karsten Koop}},
title = {Nachweis von vorwärtsgestreuten Protonen in photoninduzierten Reaktionen am Nukleon},
school = {Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn},
year = 2015,
month = mar,

note = {Die Untersuchung von Anregungsspektren von Hadronen kann zum besseren Verständnis der starken Wechselwirkung beitragen. Eine Methode ist die Photoproduktion von Mesonen am Nukleon. Aufgrund der Breite der angeregten Zustände ist eine Betrachtung von Polarisationsobservablen hilfreich, um sich überlagernde Zustände trennen zu können. In dieser Arbeit wird ein Experiment zur Untersuchung der Polarisation des Rückstoßprotons vorgestellt.
Der hier vorgestellte Aufbau ist Teil des BGO-OD-Experiments am Elektronenbeschleuniger ELSA der Universität Bonn. BGO-OD besteht aus einem elektromagnetischen Kalorimeter, das das Target umschließt, mehreren Spurdetektoren in Vorwärtsrichtung und einem Dipolmagnet zur Impulsmessung von geladenen Teilchen. Der vorgestellte Detektor befindet sich unmittelbar hinter dem Flüssigwasserstofftarget.
Um die Polarisation der Rückstoßprotonen bestimmen zu können, werden diese an einem Analysator gestreut, wobei die Verteilung der Streuwinkel polarisationsabhängig ist. In dieser Arbeit wurde ein Detektor entwickelt, um die Spur der geladenen Teilchen vor und hinter dem Target und damit den Streuwinkel zu bestimmen. Weiterhin wurden Simulationen durchgeführt, die die Realisierbarkeit des Experimentes zeigen.},

url = {http://hdl.handle.net/20.500.11811/6441}
}

The following license files are associated with this item:

InCopyright